KIDS im Bildungsprogramm

___________________________

Tuko Pamoja Sasa /TPS
KIDS Kenia Int.
Embu, Kenya

18 und nun?
Die Jugendlichen aus dem Kinderheim wechseln mit 18 Jahren in das TPS-Bildungsprogramm und gehen weiter zur Schule, ins College, machen eine Berufsausbildung oder besuchen eine Universität.
Durch die über Jahre gesammelten Erfahrungen wurde das innovative Projekt dringend nötig.

Bis zu ihrer Volljährigkeit dürfen und können die KIDS im Kinderheim leben, danach müssen sie das Kinderheim verlassen. Somit heißt es für fast alle Jugendlichen zurück – in die schicksalsschweren Herkünfte, denen sie damals entlaufen sind. Fast alle betroffenen Jugendlichen haben zu dieser Zeit ihren Ausbildungsweg noch nicht beendet.

Die Rückkehr in die schicksalsschweren Herkünfte bedeutet für die meisten von ihnen Schulabbrüche und somit keinerlei Aussichten auf eine Berufsausbildung (bei Mädchen/Frauen mehr als bei Jungen/Männern!).

Die Straße darf und soll keine Alternative für die KIDS sein. Somit haben wir das Bildungsprogramm Tuko Pamoja Sasa – We Are Together Now! (kurz: TPS) ins Leben gerufen und begleiten die Jugendlichen nun auf ihren neuen Wegen.

TPS bietet somit kenianischen Jugendlichen aus armen Verhältnissen die Möglichkeit, auch ohne finanzielle Unterstützung ihrer Familien, eine gute Ausbildung und somit eine Zukunftsperspektive zu erhalten.

Die vordergründige individuelle Förderung zur Selbständigkeit gibt den Jugendlichen die Chance, aus dem Kreislauf von Armut, Wohnungslosigkeit und Kriminalität auszubrechen.

Sie sind interessiert an einer Patenschaft? Sie möchten das Leben eines Jugendlichen ändern? Mit einer finanziellen Unterstützung eines Bildungswegs helfen Sie – direkt und nah! Fragen Sie uns.